Das Alberta Lens™ 2
Das Kontaktobjektivmaterial Alberta Lens™ 2 ist für eine Vielzahl der Patienten verwendbar, die ausgedehnte Stunden der täglichen Abnutzung benötigen. Wegen der genügenden Starrheit und des hohen transmissibility des Sauerstoffes, lassen die Objektive das Auge seine metabolische Funktion beibehalten, ohne Korneaödem- oder Schauspielunschärfe zu verursachen. Diese Materialien werden von den benetzbaren, querverbundenen siloxanylcopolymeren mit anderen entworfen und optimale Eigenschaften für Gasdurchlässigkeit, Benetzbarkeit, Stabilität und Haltbarkeit besitzen.

Das Alberta Lens™ 3
Das Kontaktobjektivmaterial Alberta Lens™ 3 ist eindeutig für Problempatienten konzipiert, die nicht imstande sind, ein durchlässiges Objektiv des regelmäßigen Gases zu tragen. Das Material Alberta Lens™ 3 wird von einigen genau raffinierten siloxanylmonomeren strukturiert und copolymerized mit anderen, um Gasdurchlässigkeit beim die gleichen Benetzbarkeit- und Stabilitätseigenschaften wie die des Materials Alberta Lens™ 2 im Wesentlichen beibehalten zu erhöhen. Dieses Material ist ausgedehnte Stunden lang der täglichen Abnutzung
verwendbar. 

Das Alberta Lens™ N
Das Kontaktobjektivmaterial Alberta Lens™ N ist eine erste im
Erzeugung der Fluorkohlenstoff-siloxanylcopolymere. Die Gesellschaftsgründung der Fluorkohlenstoff- und siloxanylgruppen in der Matrix des Copolymerplastiks erhöht hohe Sauerstoffpermeabilität. Sein Teflon-wie, sind Nichtklebereigenschaften gegen Protein-und Lipidbondablagerungen beständig. Die Oberfläche des Objektivs wird eindeutig entworfen, um gute Benetzbarkeit zu besitzen durch die Kombination dergrundlegenden und säurehaltigen Wettingmittel. Sie ist für Patienten mit hohen
Sauerstoffpermeabilität Anforderungen sehr bequem und entworfen.

Das Alberta Lens™ SM2
Das SM2-Kontaktobjektivmaterial wird von den gleichen Monomeren wie das
Material Alberta Lens™ S entworfen, ausgenommen, es haltbarer ist und für mehrfache Anwendungen für Bereich und toric Objektive verwendbarer ist. Das SM2-Material enthält auch einen UVSAUGER, der UVLICHT in der Region von 290-360 Nanometern aufsaugt; das UVLICHT in dieser Region ist zu den menschlichen Augen das zerstörendste. Die Kontaktobjektive, die vom
SM2-Material gebildet werden, sind zu einem breiteren Spektrum der
Objektivanwendungen anpassungsfähig.

gehen Sie zu homepage zurück 

Das Alberta Lens™ S
Das Kontaktobjektivmaterial Alberta Lens™ S ist das "Zustand der kunst " Erzeugung in den Kontaktobjektiven. Dieses ist ein patentiertes
Polysulphoncopolymermaterial mit hoher Sauerstoffpermeabilität und extrem gute Benetzbarkeit und Stabilität. Das Material wird eindeutig entworfen, um zerstörendes Licht in der Region von 290-360 Nanometern zu blocken (ultraviolett) um die Kreation der Katarakte zu verhindern. Weil Polysulphone mit Gewebe des menschlichen Körpers in hohem Grade biocompatible sind, ist ein Objektiv von den Polysulphonen auf den Augen vom Ausgangsmoment der Abnutzung sehr bequem. Dieses Material wird entworfen, um die Probleme von gleichmäßigem zu beheben die empfindlichsten Augen.

Das Aquasulfone Lens™ 
Das Aquasulfone Lens™ wird eindeutig von einer Sulfonmonomere und von einer Methacryl- Monomere des siloxanyl der Art entworfen, die, wenn sie in einem säurehaltigen Klima untergetaucht wird, eine Schicht HEMA auf der Oberfläche des fertigen Objektivs produziert. Dieses Material ist entworfen worden, indem man die biocompatible Monomere (Sulfon) mit der benetzbarsten Monomere (HEMA) verband die durch Hydrolyse auf der Oberfläche des Objektivs produziert wird. Wegen seines biocompatibility und Benetzbarkeit zeigt das Material Aquasulfone Lens™ seine Überlegenheit auf den Augen des Patienten. Die ausgezeichnete Benetzbarkeit dieses Materials stellt einen polsternden Effekt zur Verfügung, resultierend im grösseren Komfort zum Patienten. Dieses
durchlässige Material des steifen Gases produziert die hohe Qualitätsobjektive, die scharfe Optik und Sichtschärfe bereitstellen.

The Aquasil Lens™
Das Aquasil Lens™ wird aus einer eindeutigen Art siloxanyl methacrylatmonomere produziert, die, wenn sie in einem säurehaltigen Klima untergetaucht wird, eine Schicht HEMA auf der Oberfläche des fertigen Objektivs produziert. Im Aquasil Lens™ werden die Hydroxylgruppen von HEMA permanent zum Polymer-Plastik Plastik abgebunden, die NICHT REAGIEREND SIND. Beachten Sie bitte die Silikonmonomere, die im Aufbau des Aquasil Lens™ benutzt wird, wird patentiert ausschließlich durch Forschung Ltd. Progressive Optical für seine Anwendung in den Kontaktobjektiven.

Das Aquasil Lens™RSP
Das Kontaktobjektivmaterial Aquasil Lens™RSP wird
entworfen, indem man die Sauerstoffpermeabilität Mittelmonomeren copolymerizing und Mittelmonomeren, Wettingmittel und Vernetzung Mittel
verhärtet. Die unterscheidene Eigenschaft des RSP-Materials ist, daß sie zwei Wettingmittel - eins einsetzt, das säurehaltig sind und grundlegendes eins. Diese Wettingmittel sind copolymerized in die Matrix des Polymer-Plastiks, um eine ausgeglichene pH-Oberfläche des Objektivs bei der Erhöhung von Benetzbarkeit zu geben für den gewünschten Komfort. Das technologisch vorgerückte Design des Materials gibt Stabilität zum Objektiv.

Das Aquasil Lens™PS
Das Aquasil Lens™PS ist das durchlässige Material des höchsten Sauerstoffes, das wir produzieren. Es wird von den gleichen Monomeren entworfen, wie das Alberta Lens™"S ", ausgenommen der Aufbau der Monomeren eindeutig gibt hohe Sauerstoffpermeabilität mit dem Dk in der Strecke 93 kombiniert wird. Dieses Material ist für Patienten sehr wirkungsvoll, die hohes Sauerstofftransmissibility durch das Objektiv benötigen und ist für Höhe plus Objektive besonders verwendbar. Das Material Aquasil Lens™PS enthält nicht einen UVBLOCKER; jedoch auf Anfrage, kann es mit einem UVSAUGER nach Maß sein. Das biocompatibility der Polysulphonmonomere im Aquasil Lens™PS gibt dem Benutzer aussergewöhnlichen Komfort.
 
 

gehen Sie zu homepage zurück 

©1995 by Progressive Optical Research Ltd.